{Rezension} Klar ist es Liebe von Sandy Hall


Einzelband

Broschiert: 272 Seiten

Verlag: FISCHER Sauerländer

ISBN: 978-3737352093

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Originaltitel: A Little Something Different

Aus dem Amerikanischen von Maren Illinger 




Zwei Verliebte, 
14 Erzähler 
 eine außergewöhnliche romantische Komödie 
zum Mitverlieben und Mitleiden. (Quelle: FJB)


Lea hat ihr Studium begonnen und einen Kurs für Kreatives Schreiben belegt. Dort trifft sie erneut auf den schüchternen Gabe. Beide scheinen Interesse aneinander zu haben, doch sie trauen sich nicht sich anzusprechen.

Zu den verschiedensten Gelegenheiten treffen sie aufeinander, aber interpretieren ihr Verhalten falsch. Nach und nach begreifen ihre Freunde wie gut sie zusammenpassen würden, doch die beiden finden immer wieder Ausreden um den entscheidenden Schritt nicht gehen zu müssen.

14 verschiede Erzähler berichten von ihren Erlebnissen mit den beiden und zeigen uns wie groß ihre Gemeinsamkeiten doch sind. Unter anderem ein Busfahrer, ein Eichhörnchen und eine Parkbank. Und wer könnte die Liebe witziger beurteilen?

Werden Lea und Gabe zueinander finden?

Mich hat der Gedanke begeistert, dass zwei der Erzähler ein Eichhörnchen und eine Parkbank sind. Ich fand die Idee sehr amüsant und war gespannt darauf, wie eine Liebesgeschichte von anderen beurteilt werden würde.

Lea und Gabe sind zwei wirklich niedlich Protagonisten, deren Gefühle für einander nach und nach wachsen. Gabe hat eine schwere Zeit hinter sich, wodurch Lea einige Zeichen falsch deutet. Nach einiger Zeit erfahren wir was ihm passiert ist, wodurch wir sein Verhalten besser nachvollziehen können und sehen wie schwer ihm die Interaktion mit Anderen fällt. Trotzdem bemüht er sich, wodurch er mir sehr ans Herz gewachsen ist. Lea wirkt wie eine typische junge Frau, die eifersüchtig und nachtragend sein kann. Dadurch, dass wir beide Seiten kennenlernen ist es mir teilweise schon nah gegangen, wie schwer die beiden es hatten.

14 Erzähler. Die einen sympathischer als die anderen, aber jeder bringt die Story der beiden auf seine eigene Art authentisch rüber. An einigen Stellen hätte ich mir gewünscht auch einen Gedanken von Lea oder Gabe aufzufangen, um ihre Sicht der Dinge zu erfassen. So erfrischend diese Art der Erzählweise auch war, so gewöhnungsbedürftig war sie zu Beginn auch. Das ist auch der Grund für meinen Abzug, da es den Lesefluss etwas unterbrochen hat, wenn der Erzähler gewechselt wurde. Alles in allem ist dies aber eine wunderschöne Liebesgeschichte, die einem ans Herz geht. Die beiden gehen so süß miteinander um und sind so unbeholfen wenn sie aufeinander treffen.

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Liebesgeschichte mit einem ganz besonderen Schreibstil. Zu Beginn gewöhnungsbedürftig, aber er hat seinen eigenen Charme, der das gewisse Etwas vermittelt. Ich kann eine klare Empfehlung aussprechen. Und mein Satz zum Schluss? Klar ist es Liebe!




Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Suselpi,

    danke für diese schöne Rezension. Mir ist das Buch schon ein paar Mal über den Weg "gelaufen", aber bisher fehlte immer das letzte Quentchen, das mich hätte richtig neugierig werden lassen. Jetzt gebe ich mich allerdings geschlagen und lasse dieses schöne Cover auf meine WuLi wandern. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Madame Lustig
    Kunterbunte Flaschenpost

    PS: Einen ganz tollen, liebevoll gestateten Blog hast du hier! Ich bleibe noch ein bisschen zum stöbern. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Madame Lustig,

      es freut mich, dass meine Rezi den Ausschlag gegeben hat. Ich kann es dir wirklich nur ans Herz legen! Ich liebe es!!! <3
      (Und selbst wenn es nicht dein Geschmack wäre. Mit dem Cover im Regal kann man trotzdem angeben! ;) )

      Ich hoffe mein Blog hat dir noch ein paar interessante Beiträge und Rezis geboten :)

      Liebe Grüße
      Suselpi

      Löschen