{Rezension} Kirschroter Sommer von Carina Bartsch



1. Band der Reihe

Taschenbuch: 512 Seiten

Verlag: rororo

ISBN: 978-3499227844

Reihe:
1. Kirschroter Sommer
2. Türkisgrüner Winter





 Könntet ihr eurer großen Liebe eine zweite Chance geben, wenn sie euch das Herz gebrochen hat?

Emely kann es nicht. Ihr ganzer Körper wird von einem Gefühl des Hasses beherrscht, wenn sie an diese Person denkt und nun ist es so weit. Nach Jahren trifft sie Elyas, den Bruder ihrer besten Freundin Lena wieder. Zwar versucht sie nur das positive am Umzug ihrer Freundin nach Berlin zu sehen, aber es gelingt ihr nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass Elyas anscheinend ein Interesse daran gefunden hat ihr nachzustellen, doch Emely weiß schöneres als eine weitere Kerbe an seinem Bettpfosten zu werden.

Während Lena sie von ihren Aufgaben abhält, bekommt Emely eine E-Mail von einem jungen Mann, der behauptet sie zu kennen, aber zu schüchtern ist sie persönlich anzusprechen: Luca.
Nach einigen Überlegungen entscheidet sie sich dafür ihm zu antworten und im Nachhinein bereut sie diese Entscheidung nicht. Die klugen und witzigen Antworten und Fragen die Luca ihr schreibt machen ihren Tag interessant und immer mehr fühlt sie sich wie ein Teenager der einen Freund im Internet hat. Junge und zarte Gefühle entstehen und Lena drängt immer mehr auf ein Treffen, aber Emely hat weder das Verlangen sich mit ihm zu treffen, noch ihn nach einem Foto zu fragen, da sie durch einige Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit solche Sachen eher langsam angeht.

Und nun steht sie vor einem Dilemma. Zum einen wäre da der Luca, zu dem sie sich hingezogen fühlt, den sie aber nicht persönlich kennt und zum anderen Elyas, der sie "blickfickt" und anscheinend nur das eine will, aber sie durch einige Handlungen, doch an seinen Motiven zweifeln lässt.

Anfangs war ich etwas misstrauisch diesem Buch gegenüber, weil momentan so viele Erotikromane aus dem Boden sprießen und ich nicht ausversehen nach einem greifen wollte. Aber nein, es ist viel mehr als nur die übliche, langweilige Erotik. Es ist Romantik! Was für's Herz! Ein Buch das einen dazu bringt zu sagen: "Och ist der süß!". Zwar hat Emely es mehrfach geschafft mich in den Wahnsinn zu treiben und zum Ende hin hatte ich das Verlagen das Buch schnellstens zuende lesen zu müssen, um endlich herauszufinden wie sie sich entscheidet. Die Charaktere haben alle Ecken und Kanten und bei manchen kann man nur den Kopf schütteln und sagen: "Verdammt! So jemanden kenne ich auch." Und das macht es eigentlich noch amüsanter, da diese Personen dadurch noch realer wirken. Bis zu einem bestimmten Grad konnte ich mich mit jedem Charakter irgendwie identifizieren. Aber es gab auch eindeutig Momente, da hätte ich mir die Person am liebsten geschnappt und der mal ein paar Takte gehustet. Carina Bartsch hat einen so wunderbar amüsanten und gefühlvollen Schreibstil, das man das Gefühl hatte die Personen wirklich zu kennen und man freute sich mit ihnen.

Also Mädels, ich kann euch das Buch nur empfehlen. Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Momenten an denen ich aus dem Lachen nicht mehr raus kam. An die Herren der Schöpfung: Ich glaube nicht, dass das Buch was für euch wäre, aber schenkt es eurer Angebeteten und fangt dann an ihr die Füße zu küssen, damit sie sieht, dass ihr genauso toll seid. ;)





Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch total toll :) Gehört zu meinen liebsten Schätzen <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe es! Und werde nächsten Monat auch gleich den nächsten lesen :D

    AntwortenLöschen