{Rezension} Im falschen Film von Vanessa Mansini





1. Band der Reihe

Taschenbuch: 394 Seiten

Verlag: Michael Meisheit

ISBN: 978-3000451539





 

Trixi hat nach einem Unfall eine Amnesie. Als sie im Krankenhaus erwacht sieht sie einen Mann mit 2 kleinen Kindern, die sie besuchen. Auf dem Flur hört sie einen unangenehmen Mann der irgendwelche Anweisungen in sein Telefon bellt. Als sie sich dann endlich bemerkbar machen kann, bittet sie die Krankenschwester ihren Mann zu ihr hinein zu schicken, aber anstatt des gutaussehenden jungen Mannes mit den Kindern, betritt der Mann mit dem Telefon ihr Zimmer. Die einzige und wichtigste Frage für ihren Mann ist die wo sie das Auto gepackt hat. Na wenn es sonst keine Probleme gibt, nachdem die eigene Frau angefahren wurde… . 

Meine Inhaltsangabe ist recht kurz, aber ich möchte einfach nichts vorwegnehmen. Das Buch lohnt sich wirklich. Es handelt sich um die erste Staffel der Geschichte über Trixi. Ursprünglich handelt es sich um mehrere Folgen im EBook-Format, die nun als Print und auch als EBook gesammelt erhältlich sind. In meinem Falle handelt es sich um die gesammelte Ausgabe, was ich auch eindeutig besser fand.

Bei Trixi habe ich mich gefragt, wie stark sich ein Mensch mit Amnesie wirklich ändern kann. Wenn man vorher irgendwie total verklemmt wirkt, wie kann er danach plötzlich das blühende Leben sein? Mir ihr hat die Autorin wirklich eine wunderbare Protagonistin erschaffen, die sich trotz ihrer Probleme bemüht ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen.

Der Schreibstil ist, wie in solchen Romanen üblich, sehr einfach gehalten und sehr fesselnd. Das Buch liest sich wunderbar hintereinander weg und ich weiß gar nicht wie ich es überlebt hätte, wenn ich nur die einzelnen Folgen hätte lesen können und nicht gleich alles zusammen.

Im Laufe der Geschichte erfährt Trixi immer mehr über ihre Vergangenheit und ist selbst erschrocken darüber was für ein Mensch sie war. Ihre neue beste Freundin und sie waren sich damals förmlich spinnefeind. Die eine, eine Nervensäge und die andere eine der personifizierte Stock im A****. Die neue Trixi gefällt mir persönlich auch viel besser, als ihre alte Version.

Am Ende des Buches bekommen wir einen kleinen Einblick in ihre Zeit vor dem Unfall. Das lässt allerdings einige Fragen offen und ich hoffe, dass sich diese in den Folgebänden klären wird.

Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Trixi geht sehr souverän mit ihrer Amnesie um und wandelt zwischen Schock, Enttäuschung und Glück. Es ist interessant die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von der neuen Trixi und der Trixi vor dem Unfall zusammen mit ihr zu ergründen. 







Kommentare:

  1. Das hört sich ja gut an, vielen dank für die Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder gerne :)

      Liebe Grüße
      Suselpi

      Löschen
  2. Das eBook habe ich mir auch schon runtergeladen. Wartet also nur noch gelesen zu werden.
    Ich sollte wohl nicht so lnge damit warten, wenn es so gut ist.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es schon, aber hast es noch nicht gelesen? Das musst du unbedingt nachholen. Nächste Woche soll der Sammelband der 2. Staffel erscheinen und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Ich hoffe dann endlich mehr über Trixi zu erfahren! :D

      Liebe Grüße
      Suselpi

      Löschen