{Rezension} Über uns der Himmel von Kristin Harmel




Einzelband

Taschenbuch: 448 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

ISBN: 978-3442383337

Originaltitel: The Life Intended









Über die Autorin 



Kristin Harmel ist Autorin und Journalistin. Mit dem Überraschungsbestseller Solange am Himmel Sterne stehen landete sie ihr sensationelles Debüt in Deutschland und verzauberte auch weltweit ihre Leser. Ihr neuer Roman Über uns der Himmel erzählt wieder eine bewegende Geschichte von Liebe und Verlust, die diesmal die jüngere Vergangenheit mit einbezieht. Kristin Harmel lebt mit ihrem Mann in Orlando, Florida. (Quelle: Blanvalet)



Wie würde dein Leben aussehen, wenn deine große Liebe zur Arbeit geht und nie wieder kommt?

Kate ist glücklich. Einfach nur glücklich.
Sie studiert wieder, um Musiktherapeutin zu werden und ist mit dem besten Mann der Welt verheiratet. An diesem Morgen verabreden sie und ihr Mann Patrick sich zum Abendessen, da er ihr etwas Wichtiges mitteilen möchte. Danach geht bricht er zur Arbeit auf und sie geht joggen.

Dieser Tag war der 11. September. Und ihr Mann sollte nie wieder durch die Wohnungstür treten.

Auch 13 Jahre später ist Kate nicht über Patricks Tod hinweg, doch alle sagen ihr, dass sie wieder leben muss, in die Zukunft schauen soll. Als ihr Freund Dan ihr einen Antrag macht, wirkt dies für sie wie der perfekte Schritt in die richtige Richtung. Doch kann sie Patrick wirklich loslassen? Und ist Dan der richtige Mann, um ins Leben zurückzufinden?

Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut, da ich damals schon sehr begeistert von „Solange am Himmel Sterne stehen“ war. Daher erwarte ich ein Buch, das mich genauso berühren kann. Ich habe mich auf ein sehr emotionales Buch mit einem ernsten Unterton gefreut.

Das Buch ist aus der Sicht von der sehr sympathischen Protagonistin Kate geschrieben. Sie hat mit Patrick ihre große Liebe verloren, wodurch mich das Buch schon auf den ersten Seiten zum Weinen gebracht hat. Auch nach 13 Jahren trauert sie immer noch um ihn und wirkt in ihrem eigenen Leben eher wie eine Beifahrerin, die nur schaut wohin es geht und den Weg nicht selbst bestimmten KANN. Durch ihre Arbeit hat sie eine Erfüllung gefunden, die sie auch von ihrer Trauer ablenken kann. Sie ist Musiktherapeutin, so wie Patrick es ihr an Herz gelegt hat und arbeitet auch mit benachteiligten Kindern. Leider findet sie in ihren Verlobten Dan keinen Verbündeten und erzählt ihm daher recht wenig über ihre Arbeit. Sie klammert sich einfach an ihre Vergangenheit, was ich auch gut verstehen kann. Ich wüsste nicht, wann man so etwas überwunden hat, denn schließlich wurde ihr ein geliebter Mensch einfach genommen. Sie beschließt aber endlich glücklich zu werden, was ich ihr auch wirklich gönne. Sie ist mir einfach nur ans Herz gewachsen.

Schon von Beginn an war das Buch für mich fesselnd und ich habe es fast in einem Rutsch gelesen. Auch wenn es an manchen Stellen wirklich traurig war und mir ein paar Tränen über die Wangen gekullert sind, war es doch schön zu sehen, wie Kate für ihren Traum kämpft und dass sie am Ende doch noch einen Weg findet mit dem sie leben kann.

Dieses Buch ist wirklich sehr emotional, so wie ich es auch erwartet habe. Kate ist eine wirklich sympathische und starke Protagonistin, sodass ich mit ihr mitgefiebert habe und ihr stets das Beste gewünscht habe. Ich habe das Buch einfach nur verschlungen und es war sogar noch besser als „Solange am Himmel Sterne stehen“. Auch in diesem Buch finden sich wieder die Rezepte, die im Buch Erwähnung finden. Demnächst werde ich wohl wieder in der Küche stehen und schauen ob sie Sachen wirklich so super schmecken wie Kate sagt. ;)





Kommentare:

  1. Schöne Rezi :)

    Ich liebe dieses Buch :). Es ist sooooo toll :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke :)

    Ja! Ich habe es verschlungen. Und ich befürchte, dass wir wieder eine ganze Weile auf ein neues Buch warten müssen :(

    Liebe Grüße
    Suselpi

    AntwortenLöschen