{Rezension} Arkadien brennt von Kai Meyer




2. Band der Trilogie

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten

Verlag: Carlsen Verlag

ISBN: 978-3551582027

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre







Rosa hat nun den Mafie-Clan ihrer Familie übernommen, da ihre Tante und ihre Schwester verstorben sind. Und um ein Versprechen zu erfüllen, das sie ihrer Schwester gegeben hat macht sie sich auf den Weg nach New York um dort mit ihrer Mutter zu sprechen und mehr über ihren Vater zu erfahren. Alessandro, der Mafie-Boss eines verfeindeten Clans und ihr Freund, hat sie noch vor dem amerikanischen Zweig seiner Familie gewarnt, doch Rosa lässt sich nicht abschrecken und wird promt durch den Central Park gejagt. Eine Flucht bei der es um ihr Leben geht. Doch mit der Hilfe von Mattia schafft sie es zu entkommen und Alessandro schwört Rache. Als die beiden erfahren wer sie damals vergewaltigt hat wird es noch schlimmer und Alessandros Hass wird größer. Doch etwas wirft Rosa aus der Bahn. Sie erfährt, dass die Vergewaltigung an ihr in Auftrag gegeben und wurde und größer ist der Schock darüber, wer der Auftraggeber war.


Anfangs hatte ich irgendwie Probleme in die Geschichte hineinzufinden, da erstmal nicht sehr viel passiert. Aber nach einer Weile hat mich das Buch wieder in seinen Bann gezogen und genauso begeistert wie der Vorgänger. Alle meine Erwartungen wurden erfüllt und es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen.

 Ein wirklich guter Fantasy-Roman, der es wert ist gelesen zu werden.




1 Kommentar:

  1. Hallo :) Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich gut. Da kann ich ja gar nicht anders, als Leserin zu werden. Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen, ich würde mich freuen :)

    Liebe Grüße,
    Livi ♥
    liviliest.blogspot.de

    AntwortenLöschen