{Rezension} Die Bestimmung - Fours Geschichte von Veronica Roth



Kurzgeschichten

Broschiert: 320 Seiten

Verlag: cbt

ISBN: 978-3570163634 

Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Originaltitel: Four: A Divergent Story Collection




 


Ein geprügelter Hund!

Ein Nichts!

So sieht sich Tobias Eaton.

Er wächst bei seinem gewalttätigen Vater aus, der sich hinter dem Posten des treuen Ratsmitglieds der Altruan versteckt. Doch nun steht der Tag der Bestimmung an und er zweifelt daran, ob er bei den Altruan bleiben will, so wie der Test und sein Vater es ihm ans Herz gelegt haben. Nun hat er die Chance dem Leben, dass er bis dahin führte, zu entfliehen. Seit mehreren Jahren ist er der Erste der von den Altruan zu den Ferox wechselt.

Ein Sprung in einen fahrenden Zug und der Fall in ein schwarzes Loch, dann kann sein neues Leben beginnen.

Doch, ob diese Entscheidung richtig war?

Tobias zeigt in diesem Buch mehr Gefühle, als sie bisher in den anderen Teilen rüber gekommen ist. Dadurch wirkt er sehr sympathisch und ich fand es wirklich interessant zu sehen, was einige Handlungen für Hintergründe hatten.
Allerdings muss ich sagen, dass mir, aus der Sicht von Four, nicht klar ist was er an Tris findet, denn sie wirkt arrogant und kratzbürstig. Durch „Die Bestimmung (1)“ weiß ich natürlich warum sie sich so verhält, aber in diesem Buch ist sie wirklich sehr unsympathisch.

Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen, denn ich liebe es Geschichten  aus der Sicht eines anderen zu lesen, denn dadurch bekommt man immer Einblicke, mit denen man nicht gerechnet hätte. Dieses Buch besteht aus 5 verschiedenen Kurzgeschichten und jede von ihnen hat einen schönen Übergang in die folgende.

Diese Kurzgeschichten bringen uns Four näher und gewähren uns einen Blick hinter die starke Fassade, die er uns in den anderen Büchern zeigt. Ich finde es ist ein absolutes MUST READ für Fans von Four und der Trilogie. Eine klare Leseempfehlung!!!





Kommentare: