{Rezension} Hibiskussommer von Alyson Noël



Einzelband

Broschiert: 257 Seiten

Verlag: cbj

ISBN: 978-3570152898 

Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Originaltitel: Cruel Summer






Colby hat es endlich geschafft! Sie wurde in die Clique der beliebten Amanda aufgenommen. Wie genau es dazu kam weiß sie selbst nicht, aber nun kann endlich der beste Sommer ihres Lebens beginnen. Wäre da nicht die Scheidung ihrer Eltern und dessen Entscheidung sie in eine ruhige und harmonische Umgebung zu schicken.

Für Colby wirkt es eher wie eine Verbannung auf eine verlassene Insel. Noch dazu soll sie bei ihrer verrückten Tante wohnen. Sie hat sich ihren Sommer so schön vorgestellt und nun scheint alles den Bach runter zu gehen.

Sie lässt nichts unversucht und probiert es mit betteln, Schuldgefühlen und Versprechungen, doch ihr Kampf gleich einem Kampf gegen Windmühlen - unmöglich und sinnlos.

Auf der Insel angekommen muss sie feststellen, dass es noch schlimmer ist als befürchtet. Das Haus ist spartanisch eingerichtet, die griechischen Steckdosen weigern sich mit dem Stecker ihres amerikanischen Laptops zu kooperieren und es gibt, soweit das Auge reicht, nur Dreck!

Doch es gibt ein Licht am Horizont, denn Colby hat ein Internetcafé auf der Insel entdeckt, in dem sie sich tagsüber einquartiert. Um ihr Elend mit der Welt zu teilen und mit der Außenwelt zu kommunizieren beginnt sie einen Blog zu führen.

Doch auf der Fähre, auf dem Weg zu Insel, stand ein gutaussehender Kerl, der ihr ganz nett zugelächelt hat. Wer weiß, was noch passiert.

Bei Colby handelt es sich um einen typischen Teenager. Sie versucht ihren Eltern ein schlechtes Gewissen einzureden oder sie gegeneinander auszuspielen. Doch trotzdem ist sie recht sympathisch und man kann sie eigentlich auch verstehen, denn wer möchte auf eine verlassene Insel, wenn der beste Sommer des eigenen Lebens zuhause winkt? Allerdings muss ich sagen, dass sie auch recht stur ist und sich partout auf nichts Positives in Griechenland einlassen möchte. Sie klammert sich verzweifelt an ihr Leben in Amerika und versucht über alle Wege mit ihren Freunden dort in Kontakt zu bleiben.

Das Buch ist eine Ansammlung von Briefen, Emails, Blogbeiträgen und Tagebucheinträgen. Dies hat sich für mich etwas gewöhnungsbedürftig gestaltet, da man wirklich alles nur aus ihrer Sicht sieht und es dadurch auch sehr subjektiv ist. Wenn sie etwas schlecht findet, dann hatte ich als Leser eigentlich kaum eine Möglichkeit mir eine eigene Meinung zu bilden.

Doch es ist wirklich spannend geschrieben und teilweise amüsant, wenn man sieht wie sie sich selbst boykottiert. Natürlich kann man sich an der dieser Stelle auch etwas über sie aufregen. Alles in allem ist es ein wirklich schönes Buch über die erste Liebe.

Hier handelt es sich um ein wirklich niedliches Buch. Es ist schön geschrieben und hat sich dadurch auch in einem Rutsch gelesen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Für zwischendurch eine schöne Geschichte.





Kommentare:

  1. Huhu :)

    Eine sehr schöne Rezension, danke dafür!
    Das Buch wandert sogleich auf meine Wunschliste :)
    Ich liebe bisher Alyson Noel's Bücher :3 Ich glaube dieses hier wird mir auch gut gefallen :)

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Danke!
      Also wenn du ihre Bücher magst, wird dir das hier auch gefallen :)
      Das Buch ist auch unter einem anderen Titel erschienen...irgendwas mit "Sommer". "Ein unvergesslicher Sommer" oder so ähnlich.

      Liebe Grüße
      Suselpi

      Löschen
  2. Ohhhh dieses Buch hab ich mir mal für nur 3 Euro ergattert. Damals hatte ich Riley von der Autorin gelesen und war da schon angetan, von ihrem süßen Schreibstil.
    Danke für die schöne Rezi. Das Buch ist soeben in meinem SuB höher gewandert *.*

    LG Sassi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch als ME gekauft :) Und ich bin echt froh, dass ich es eingepackt habe :D
      Riley habe ich noch nicht gelesen, aber Evermore 2 und 3 liegen noch auf meinem SuB :P

      Liebe Grüße
      Suselpi

      Löschen
    2. Ja Evermore werde ich auch mal angehen.
      Du musst die vier Riley Bücher lesen. Ich selbst muss noch 2, 3, und 4. ^^ Die werden dir ganz bestimmt gefallen *.*

      Löschen
    3. Schön 4 Bände? Oje, das stand mal ne Weile auf meiner WL. Erst will ich aber Evermore lesen. Ich ja quasi die Hauptgeschichte ;)

      Löschen
    4. Die Riley Bücher sind gar nicht so dick. Haben nur um die 200 Seiten ;) Das erste sogar nur 192. Lass sie mal noch auf der WuLi; )

      Löschen
    5. Ich lasse sie mal auf der Liste, aber holen werde ich sie mir so schnell nicht ;) Erst kommt Evermore :P

      Löschen