{Reihenvorstellung} "Monument 14"-Trilogie von Emmy Laybourne




14 Jugendliche und Kinder sind während einer Katastrophe, in der Giftgas ausströmt, zusammen in einem Supermarkt in Sicherheit gebracht worden. Dort warten sie auf Hilfe, aber die Tage vergehen und die anfänglich gute Stimmung beginnt zu schwanken. Nachdem ihnen dann auch noch klar wird, dass das Gas auf die verschiedenen Blutgruppen andere Auswirkungen hat, beginnen sie den Supermarkt zu sichern.
Als sie irgendwann erfahren, dass in Denver eine Evakuierung der Bewohner durchgeführt wird, überlegen sie sich ob sie weiterhin auf Hilfe warten sollen oder sich selbst nach Denver begeben sollen.

Dean, unser Hauptprotagonist, führt uns durch seine Geschichte und die Erlebnisse mit seinen Freunden.

Wir begleiten die Jugendlichen auf ihrer Reise und fiebern mit ihnen mit ob sie ihr Ziel erreichen können und ihre Eltern finden.



Für mich ist die Idee der Geschichte sowohl spannend, als auch erschreckend und somit wirklich gelungen. Die Umsetzung ist ebenfalls erstklassig, denn obwohl der Gedanke wirklich erschreckend ist und es nicht nur schöne Momente gibt, hält die Autorin sich mit harten Beschreibungen zurück. Meiner Meinung nach ist dieses Buch für Fans von Jugendthriller ein Muss. Ich habe es genossen das Buch zu lesen und von Dean durch die Geschichte geführt zu werden. Denn was manchmal auf der Strecke bleibt, ist die Menschlichkeit der Charaktere, die Dead sich aber hier bewahrt hat, mag es durch Eifersucht oder die Hoffnung an ein gutes Ende sein. Klare Leseempfehlung!

Zu meiner Rezension.







Die Kurzgeschichte war für mich ein guter Einblick, um du erkennen, was Jake für ein Mensch ist. Zuvor war er ja schon nicht mein Favorit, aber dadurch ist er mir komplett unsympathisch geworden. Das Mädchen, dass er besucht, wir im kompletten Buch nie wieder erwähnt, also scheint sine Verbindung zu dem Mädchen so gering zu sein, dass er nicht einmal mehr wissen wollte was aus ihr geworden ist. 

Ich habe die Geschichte gerne gelesen und kann wirklich nur empfehlen sie nach dem ersten Band zu lesen. Wer Jake dann noch leiden kann, Hut ab ;)







Durch den Wechsel der Sichten wird die Spannung in diesem Teil stark erhöht. Dean wirkt etwas aufgeschlossener und selbstbewusster, aber gerade die Jüngeren zeigen wie erwachsen sie sich manchmal verhalten können. Für mich war dieses Buch einfach nur klasse. Es war spannender als sein Vorgänger und ich bin wirklich auf den Abschluss der Trilogie gespannt.

Zu meiner Rezension.








Das Buch ist für mich gelungen und durchaus spannend, aber es hatte wenig Ähnlichkeit mit seinen Vorgängern. Dean ist leider zu einem kleinen Ja-Sager geworden, wodurch er einige Sympathiepunkte einbüßen musste. Josie wirkt hart und verzweifelt, aber ihre Teile waren sehr fesselnd, da ihr Camp recht düster und bedrohlich wirkte. Für mich war es ein gutes Buch und für Fans der Trilogie ist es ein Muss. Allein betrachtet ist es auch sehr gut, auch wenn es einige Schwächen hat.

Zu meiner Rezension.



Für mich war die Mischung der Jugendlichen einfach nur perfekt. Unschuldige Kinder, die sich bis zu einem bestimmten Punkt nicht klar darüber sind in welcher Gefahr sie stecken. Die Größeren, die versuchen erwachsen zu wirken, aber ab und an noch die Verzweiflung eines Kindes durchblicken lassen und die Ältesten der Gruppe, die versuchen alles zusammen zu halten und versuchen das Beste aus der derzeitigen Situation zu machen.

Es gehörten alle zu der Gruppe und jeder von ihnen hat eine kleine Besonderheit in die Reihe eingebracht.

Ich kann euch die gesamte Trilogie nur ans Herz legen! Sie hat sich wunderbar gelesen. War fesselnd, spannend und die Idee einfach nur erschreckend realistisch und gleichzeitig voller Gefühle! Schaut rein und fiebert mit Dean und seinen Freunden mit!



Kommentare:

  1. Ich habe die Trilogie auch gerade gelesen und habe ebenfalls einen Gesamtbeitrag verfasst! Mit hat die Reihe auch sehr gut gefallen! LG Verena von books-and-cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut ich, dass sie dir gefallen hat!
      Sie ist ja auch wirklich sehr gut geschrieben. :)

      LIebe Grüße
      Suselpi

      Löschen